Aktuelles - Alles

Bez. PE Vor da Sunnwend Foto_BP (2)Die bunte Vielfalt der Mundart erlebten die Besucher beim Autorenabend „Vor da Sunnwend“ im GH Mitterlehner in Perg. Der Arbeitskreis PERGliest hatte Stelzhamerbund-Mitglieder eingeladen, ihre Texte zu präsentieren. Gereimtes und Ungereimtes, Anekdoten und Kurzgeschichten zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken anregend, füllten den Abend, abwechslungsreich gestaltet von (v.l.) Walter Osterkorn, Leopold Schöllhuber, Hannes Decker, Gregor Riegler, Margarete Weichselbaum, Günter Kowatschek und Engelbert Lasinger. (T&F: Berndt Pachleitner)

Spritzig, witzig, aber auch zum Nachdenken anregend waren die Texte, die Karl Hackl im Kurhaus Bad Kreuzen aus seinem Buch „Net traurig, aber wahr“ las. Seine Anekdoten, die er nach wahren Begebenheiten in seinem Heimatort Bad Zell seit 38 Jahren in der farbenprächtigen Mundart des Mühlviertels aufschreibt, verführten die Zuhörerinnen und Zuhörer zu immer wiederkehrenden Lachstürmen.
in besonderer Ohrenschmaus waren die Darbietungen des Mundharmonika-Ensembles der Gruppe VOIXliad. Sie entlockten den für so manchen Besucher ungewöhnlichen Instrumenten ein sauberes, melodisch hervorragend abgestimmtes Klangbild. Das Zusammenspiel von Text und Musik ließ diesen Abend zu einem besonderen Erlebnis werden. (BP)

 

 


Wieder einmal trafen sich das Inn- und Mühlviertel zum mundartlichen Austausch bei der Hofschreiber-Lesung im Juni. Es war ein Genuss, diesen so unterschiedlichen Dialekten zuzuhören. Anita Sattlecker aus Braunau und Hermann Hinterhölzl aus Rohrbach ließen das Publikum den Klang ihrer Muttersprache spüren. So wichtig die Schriftsprache für das Verstehen überregionaler Kommunikation auch sein mag, die Mundart kommt aus dem Herzen. Die „Leonfeldner Spoachamusi“, geleitet vom beliebten Toni Pichler, begleitete die Lesenden. Mit dieser Lesung wünschen wir den treuen Zuhörern einen schönen Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen bei den “Hofschreibern” im September. (WO)