Aktuelles - Alles

Wer die Besten der o.ö. Volkskultur seine Freunde nennen darf, der kann ein Geburtstagsfest geben, das seinesgleichen sucht. Musikgruppen wie die Goiserer Beriga Pascher und die Medley Folk Band von Robert Höfler sorgten für beste Stimmung in der Whisky-Destillerie Affenzeller in Alberndorf. Über 100 Gäste waren geladen und konnten gleich einmal das Geburtstagskind als Sänger erleben. „Mull of Kintyre“, umgetextet auf “Mühlviertlerisch” von Klaus Huber, wurde zur Hymne des „schottischen“ Abends,  durch den seine Gattin Christine in souveräner Art führte. Der Jubilar ist schließlich nicht nur ein begeisterter “Volkskulturler”, sondern auch ein ausgewiesener Schottenfan im Schottenkilt.

Ein unterhaltsames Programm von Sketches, Musikeinlagen und Ratespielen bot einen humorvollen Einblick in die vielen Aktivitäten und Talente des jugendlichen Siebrzigers. Vorstandsmitglieder des Stelzhamerbundes stellten sich mit einer “Sondersendung” von „Oberösterreich Heute“ ein. Aufhorchen ließ dabei Engelbert Lasinger, der mithilfe von geheimen Unterlagen des Landesarchives aufdecken konnte, dass der „Huber-Clan“ gezielt in den „Pömer-Clan“ eingeheiratet hat, vermutlich, um die Präsidentschaft im Stelzhamerbund wieder in Familienbesitz zu bringen. Diese Heiratspolitik dürfte auch mit ein Grund dafür sein, dass der „Antrag auf Heiligsprechung von Präsident Klaus Huber“ – dargeboten von Walter Osterkorn und Karl Hackl – von Petrus im Himmel abgelehnt wurde. Bei den vielen Verdiensten und den guten Beziehungen auf allen Ebenen von Multitalent Klaus Huber hätte der Vorstand des Stelzhamerbundes  diesen Antrag gerne unterstützt.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Zukunft wünscht ihm auch auf diesem Wege die Stelzhamerbund-Familie!

Bei der Generalversammlung 2019 im OÖ. Kulturquartier (Ursulinenhof) dankte der Stelzhamerbund sechs verdienten Persönlichkeiten für ihre Verdienste um Mundart und Mundartdichtung.
Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden das ehemalige Vorstandsmitglied Irmtraud Greifeneder-Itzinger (Asten), selbst Dichterin und erste Leiterin der Gruppe „neue mundart“, und der jahrzehntelang im Dienste der Mundart tätige, als Radio-OÖ-Moderator bekannte Walter Egger (Eberschwang).
Mit dem Goldenen Ehrenzeichen wurde das vielfältige Engagement von Vorstandsmitglied Christine Huber (Gallneukirchen) anerkannt.
Das Bronzene Ehrenzeichen erhielten Helene Winter (Peuerbach), die im Bezirk Eferding Bezirksleiterin Helga Stadlmayr tatkräftig unterstützt, Rupert Hainbucher (Attnang-Puchheim), der neue Bezirksleiter Vöcklabruck, und die besonders gefühlvolle Mundartdichterin Rosa Mühringer (Eberschwang).