neue mundart

Die Gruppe “neue mundart” wurde am 26. September 1997 auf Anregung des Stelzhamerbund-Obmannes HR Dr. Karl Pömer von Irmtraud Greifeneder und Henriette Sadler ins Leben gerufen. Sie untersteht dem Stelzhamerbund und findet dort volle Unterstützung.

Leitung der Gruppe neue mundart (seit 2000) und der Schreibwerkstatt (seit Herbst 2017)

Kons. Engelbert Lasinger
0680 / 2434003, 0664 / 5774560
engelbert.lasinger@ooe.gv.at

Aufgaben: Die Gruppe neue mundart will

- neue Tendenzen und Stilrichtungen im Stelzhamerbund anregen
- zeigen, dass Mundart nicht verstaubt ist
- beweisen, dass auch der Dialekt “literaturwürdig” ist
- über Themen schreiben, die unter den Nägeln brennen
- weg vom Reim und hin zu kurzen, treffsicheren Texten
- anspruchsvolle, experimentelle Lyrik und Wortspielereien
- dadurch jüngere Autoren gewinnen
- jedoch keine Gegenströmung zum Traditionellen und Herkömmlichen sein.

Gruppentreffen/MUND(oadd)WERK statt
Um einige dieser Aufgaben umsetzen zu können, veranstaltet die Gruppe neue mundart Schulungen, Seminare und Gruppentreffen. Im Rahmen der Gruppentreffen wurde 2001 eine Schreibwerkstatt, die seit Herbst 2017 von Engelbert Lasinger geleitete “MUND(oadd)WERKstatt”,  installiert. Hier wird geschrieben, vorgelesen und diskutiert.
Alle, die diese Form der Mundartdichtung interessiert, auch Neulinge, sind herzlich willkommen.
In der Regel finden diese Gruppentreffen jeweils am 3. Mittwoch der Monate Jänner, März, Mai, Juni, Sept., Okt. und Dezember im Haus der Volkskultur, Linz, Promenade 33, statt. Da es manchmal vorkommt, dass diese “Regel” nicht eingehalten werden kann, bitte unbedingt im Veranstaltungskalender (hier werden auch die aktuellen Schreibthemen angeführt) überprüfen.